Eden-Quartett mit Lars Jung

Werke von Mozart und Beethoven

Meisterinterpreten

 

  16. Oktober 2022          16:00 Uhr          Eintritt: 22,50 €

 Veranstaltung als Termin (iCal) downloaden

 

Tickets direkt hier kaufen

 

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Parksäle, Großer Saal
Dr.-Friedrichs-Str. 25, 01744 Dippoldiswalde
Für Reservierungen setzen Sie sich bitte mit dem Kulturzentrum Parksäle in Verbindung! Für Reservierungen einer induktiven Höranlage setzen Sie sich bitte mit dem Kulturzentrum Parksäle in Verbindung!
auf Google Maps anzeigen
+49 (0)3504 612 448
+49 (0)3504 612 449
kulturzentrum@dippoldiswalde.de
Saalplan Großer Saal

Meisterinterpreten Dippoldiswalde

Veranstaltungsinfos

Diese Veranstaltung ist auch im "Kleinen" oder "Großen" ABO optional buchbar. https://www.vbotickets.com/Plugin/subscriptions/list?o=8008&s=d77ac105-e2af-4856-a903-97b865042432

 

16.10.2022                 Eden-Quartett mit Lars Jung/ Sprecher 

                                    Werke von Mozart und Beethoven  

                                                           
„Kleine Sinfonie für Musikfreunde“ Leopold Mozart D-Dur 

Mozart 387 G-Dur (Quartett für Haydn geschrieben)
Schubert a-Moll Rosamunde

           

„Nach dem lieben Gott kommt gleich der Papa“, schrieb Wolfgang Amadeus Mozart in jungen Jahren. Er verdankte dem Vater viel, nicht zuletzt seine Bekanntheit an den europäischen Höfen. Der Vater hingegen hatte das eigene Komponieren aufgegeben, um sich ganz der musikalischen Ausbildung und Förderung seines begabten Sohnes widmen zu können. Trotzdem – oder gerade deswegen – war das Verhältnis voller Höhen und Tiefen, wie wir aus den Briefen an den Vater, aus denen der Schauspieler Lars Jung liest, erfahren können. 

Das G-Dur Streichquartett KV 387, zwei Jahre vor dem Tod des Vaters 1785 im Druck erschienen, ist allerdings dem musikalischen Übervater der Gattung “caro amico Haydn” gewidmet. Angeregt von dessen frisch im Druck erschienen Quartetten op. 33, begann Mozart 1782 sogleich einen eigenen Quartettzyklus zu schreiben. Die für Mozart eher untypisch lange Kompositionszeit unterstreicht den Respekt, den ihm Haydn und die Gattung einflößten.

1823 wird das große romantische Schauspiel “Rosamunde” der deutschen Autorin Helmina von Chézy im Theater an der Wien uraufgeführt. Die umfangreiche Bühnenmusik steuerte Franz Schubert bei. Rosamunde, Prinzessin von Zypern, wird von einer Witwe als Hirtin erzogen und nur durch eine Urkunde von der Hand ihres verstorbenen Vaters kann sie später den Anspruch auf den Thron legitimieren. Aus der Zwischenaktmusik wandert ein Motiv in den zweiten Satz des einzigen zu Lebzeiten Schuberts öffentlich gespielten und gedruckten Streichquartetts. Schubert untersucht hier die Gegensätze zwischen liedhaftem und kontrapunktischen Satz.

Veranstalter: Tickets direkt hier kaufen

 

Sichern Sie sich Ihre Tickets noch heute! 

 

Eden-Quartett mit Lars Jung

Werke von Mozart und Beethoven

 

  16. Oktober 2022          16:00 Uhr          Eintritt: 22,50 €

 Veranstaltung als Termin (iCal) downloaden

 

Ihr Name
Ihre Telefonnummer
Ihre E-Mail-Adresse
Straße und Wohnort
Ihre Nachricht

Bestellung per Telefon:

 

 

 

Reservierung von Tickets über

Tickets direkt hier kaufen

 ABO Meisterinterpreten 2022 direkt HIER kaufen
Hier werden Sie direkt zur Ticket-Shop Seite weitergeleitet.



Werke von Mozart und Beethoven

16.10.2022                 Eden-Quartett mit Lars Jung/ Sprecher 

                                    Werke von Mozart und Beethoven  

                                                           
„Kleine Sinfonie für Musikfreunde“ Leopold Mozart D-Dur 

Mozart 387 G-Dur (Quartett für Haydn geschrieben)
Schubert a-Moll Rosamunde

           

„Nach dem lieben Gott kommt gleich der Papa“, schrieb Wolfgang Amadeus Mozart in jungen Jahren. Er verdankte dem Vater viel, nicht zuletzt seine Bekanntheit an den europäischen Höfen. Der Vater hingegen hatte das eigene Komponieren aufgegeben, um sich ganz der musikalischen Ausbildung und Förderung seines begabten Sohnes widmen zu können. Trotzdem – oder gerade deswegen – war das Verhältnis voller Höhen und Tiefen, wie wir aus den Briefen an den Vater, aus denen der Schauspieler Lars Jung liest, erfahren können. 

Das G-Dur Streichquartett KV 387, zwei Jahre vor dem Tod des Vaters 1785 im Druck erschienen, ist allerdings dem musikalischen Übervater der Gattung “caro amico Haydn” gewidmet. Angeregt von dessen frisch im Druck erschienen Quartetten op. 33, begann Mozart 1782 sogleich einen eigenen Quartettzyklus zu schreiben. Die für Mozart eher untypisch lange Kompositionszeit unterstreicht den Respekt, den ihm Haydn und die Gattung einflößten.

1823 wird das große romantische Schauspiel “Rosamunde” der deutschen Autorin Helmina von Chézy im Theater an der Wien uraufgeführt. Die umfangreiche Bühnenmusik steuerte Franz Schubert bei. Rosamunde, Prinzessin von Zypern, wird von einer Witwe als Hirtin erzogen und nur durch eine Urkunde von der Hand ihres verstorbenen Vaters kann sie später den Anspruch auf den Thron legitimieren. Aus der Zwischenaktmusik wandert ein Motiv in den zweiten Satz des einzigen zu Lebzeiten Schuberts öffentlich gespielten und gedruckten Streichquartetts. Schubert untersucht hier die Gegensätze zwischen liedhaftem und kontrapunktischen Satz.

Eden-Quartett mit Lars Jung 16. Oktober 2022 16:00 Uhr 16. Oktober 2022
Kulturzentrum Parksäle +49 (0)3504 612 448
Dr.-Friedrichs-Str. 25 Dippoldiswalde 01744 DE
Tickets ab 22,50 €
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr