Elbland Philharmonie Sachsen

Schülerkonzert - Opernmärchen für Grundschüler "Osiride"

Kinder + Familie

 

  04. Juni 2021          10:00 Uhr       

 Veranstaltung als Termin (iCal) downloaden

 

 

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Parksäle, Großer Saal
Dr.-Friedrichs-Str. 25, 01744 Dippoldiswalde
Für Reservierungen setzen Sie sich bitte mit dem Kulturzentrum Parksäle in Verbindung! Für Reservierungen einer induktiven Höranlage setzen Sie sich bitte mit dem Kulturzentrum Parksäle in Verbindung!
auf Google Maps anzeigen
+49 (0)3504 612 448
+49 (0)3504 612 449
kulturzentrum@dippoldiswalde.de
Saalplan Großer Saal

Veranstaltungsinfos

 

Zehn Jahre vor Mozarts Freimaureroper "Die Zauberflöte" hatte Johann Gottlieb Naumann die Oper "Osiride" (Osiris) geschrieben. Am 27. Januar 1781 erfolgte die Uraufführung der Oper "Osiride" im kleinen Kurfürstlichen Theater in Dresden. Der Anlass war einer Prinzenhochzeit am sächsischen Hof von seiner Hoheit des Prinzen Anton, Herzogs zu Sachsen Durchlaucht mit ihrer königlichen Hoheit der Prinzessin Karoline, Prinzessin Tochter seiner Majestät, des Königs von Sardinien.
Von freimaurerischem Geist zeugt das Libretto der "Osiride" von Cateriono Mazzola´, der später das Libretto der Clemenza di tito von Mozart bearbeitete. Die Oper "Osiride" gilt als Plädoyer "für die königliche Kunst mittels der Symbolik der altägyptischen Geschichte und des Kampfes zwischen Licht und Dunkelheit, der Auseinandersetzung zwischen den Kräften des Guten und des Bösen".
Naumann war selbst bekennender Freimaurer, schuf eine große Anzahl maurerischer Lieder und Gesänge und mit der "Osiride"-Vertonung  eines seiner interessantesten Bühnenwerke.

 

Sichern Sie sich Ihre Tickets noch heute! 

 

Elbland Philharmonie Sachsen

Schülerkonzert - Opernmärchen für Grundschüler "Osiride"

 

  04. Juni 2021          10:00 Uhr       

 Veranstaltung als Termin (iCal) downloaden

 

Ihr Name
Ihre Telefonnummer
Ihre E-Mail-Adresse
Straße und Wohnort
Ihre Nachricht

Bestellung per Telefon:

 

 



Schülerkonzert - Opernmärchen für Grundschüler "Osiride" Zehn Jahre vor Mozarts Freimaureroper "Die Zauberflöte" hatte Johann Gottlieb Naumann die Oper "Osiride" (Osiris) geschrieben. Am 27. Januar 1781 erfolgte die Uraufführung der Oper "Osiride" im kleinen Kurfürstlichen Theater in Dresden. Der Anlass war einer Prinzenhochzeit am sächsischen Hof von seiner Hoheit des Prinzen Anton, Herzogs zu Sachsen Durchlaucht mit ihrer königlichen Hoheit der Prinzessin Karoline, Prinzessin Tochter seiner Majestät, des Königs von Sardinien.
Von freimaurerischem Geist zeugt das Libretto der "Osiride" von Cateriono Mazzola´, der später das Libretto der Clemenza di tito von Mozart bearbeitete. Die Oper "Osiride" gilt als Plädoyer "für die königliche Kunst mittels der Symbolik der altägyptischen Geschichte und des Kampfes zwischen Licht und Dunkelheit, der Auseinandersetzung zwischen den Kräften des Guten und des Bösen".
Naumann war selbst bekennender Freimaurer, schuf eine große Anzahl maurerischer Lieder und Gesänge und mit der "Osiride"-Vertonung  eines seiner interessantesten Bühnenwerke.
Elbland Philharmonie Sachsen 04. Juni 2021 10:00 Uhr 04. Juni 2021
Kulturzentrum Parksäle +49 (0)3504 612 448
Dr.-Friedrichs-Str. 25 Dippoldiswalde 01744 DE
Tickets ab
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr