Miriam Tscholl

Dippser Geschichten von der Arbeit

Dia-Vortrag, Lesung

 

  28. Oktober 2020          19:30 Uhr       

 Veranstaltung als Termin (iCal) downloaden

 

 

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Parksäle, Großer Saal
Dr.-Friedrichs-Str. 25, 01744 Dippoldiswalde
Für Reservierungen setzen Sie sich bitte mit dem Kulturzentrum Parksäle in Verbindung! Für Reservierungen einer induktiven Höranlage setzen Sie sich bitte mit dem Kulturzentrum Parksäle in Verbindung!
auf Google Maps anzeigen
+49 (0)3504 612 448
+49 (0)3504 612 449
kulturzentrum@dippoldiswalde.de
Saalplan Großer Saal

Veranstaltungsinfos

 

Arbeit ist das halbe Leben, aber eben auch viel mehr als Geldverdienen. Die Autorin Miriam Tscholl hat mit zwanzig Dippoldiswalder Bürger*innen  unterschiedlicher Generationen über ihre Arbeit gesprochen. Aus dem Interviewmaterial sind unterhaltsame und pointierte Kurzgeschichten aus dem Uhrenwerk, aus Landwirtschaftsbetrieben, Kneipen, Frisörsalons, der Stadtverwaltung, einem Tatoostudio, einer Bäckerei und vieles mehr entstanden. Dabei geht es nie um die Arbeit an sich, sondern immer um den Menschen dahinter und wie er zwischen Spießrutenläufen, Kündigungen und Neuanfängen ein Leben voller Herausforderungen gemeistert hat, ohne dabei den Humor zu verlieren.
Zwei Schauspieler des Staatsschauspiel Dresden lesen Ausschnitte aus den Geschichten und werden dabei musikalisch begleitet.  

 

Sichern Sie sich Ihre Tickets noch heute! 

 

Miriam Tscholl

Dippser Geschichten von der Arbeit

 

  28. Oktober 2020          19:30 Uhr       

 Veranstaltung als Termin (iCal) downloaden

 

Ihr Name
Ihre Telefonnummer
Ihre E-Mail-Adresse
Straße und Wohnort
Ihre Nachricht

Bestellung per Telefon:

 

 



Dippser Geschichten von der Arbeit Arbeit ist das halbe Leben, aber eben auch viel mehr als Geldverdienen. Die Autorin Miriam Tscholl hat mit zwanzig Dippoldiswalder Bürger*innen  unterschiedlicher Generationen über ihre Arbeit gesprochen. Aus dem Interviewmaterial sind unterhaltsame und pointierte Kurzgeschichten aus dem Uhrenwerk, aus Landwirtschaftsbetrieben, Kneipen, Frisörsalons, der Stadtverwaltung, einem Tatoostudio, einer Bäckerei und vieles mehr entstanden. Dabei geht es nie um die Arbeit an sich, sondern immer um den Menschen dahinter und wie er zwischen Spießrutenläufen, Kündigungen und Neuanfängen ein Leben voller Herausforderungen gemeistert hat, ohne dabei den Humor zu verlieren.
Zwei Schauspieler des Staatsschauspiel Dresden lesen Ausschnitte aus den Geschichten und werden dabei musikalisch begleitet.  
Miriam Tscholl 28. Oktober 2020 19:30 Uhr 28. Oktober 2020
Kulturzentrum Parksäle +49 (0)3504 612 448
Dr.-Friedrichs-Str. 25 Dippoldiswalde 01744 DE
Tickets ab
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr